Printplus AG

Printplus Mitarbeiter unterstützen

Oliver Ruf, Leiter Organisationsberatung
OEKHV
ÖKHV - Österreichische Krebshilfe Vorarlberg

Die Diagnose Krebs trifft meist wie ein Blitz, ohne „Vorwarnung“, löst eine Art Schockzustand aus. Angst, Wut, Verzweiflung, Ungewissheit – für die meisten eine emotionale Achterbahn. Oft wird dieses Gefühl des Ausgeliefertseins durch zu wenig Wissen um die Krankheit verstärkt. Information ist daher ein sehr wichtiger Punkt in der Auseinandersetzung mit Krebs - die Österreichische Krebshilfe Vorarlberg hilft, Angst durch Wissen zu ersetzen!

www.krebshilfe-vbg.at Dankesschreiben
Sabine Reischmann, Produktmanagement
Verein Sonnenblume
Verein Sonnenblume

Das größte Glück einer Familie sind gesunde Kinder. Was aber, wenn diese Freude getrübt wird? Dies ist oftmals dann der Fall, wenn Kinder krank, vor allem aber, wenn sie chronisch krank sind. Unser Logo, die Sonnenblume, ist ein Symbol für Wachstum und Freude. In der großen gelben Blüte liegen hunderte kleiner Blüten eingebettet – alle der Sonne zugewandt. Ähnlich diesen Blüten sollen alle Kinder die Chance haben, sich auf der Sonnenseite des Lebens zu entwickeln.

www.sonnenblume.or.at
Jennifer Keiffenheim, Software-Entwicklung
Pfadi Dornbirn
Pfadigruppe Dornbirn

Ehrenamtlich gestalten wir gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen die Freizeit sinnvoll, vielseitig, altersgerecht und ohne Leistungsorientierung. Jeder darf dabei sein, da wir offen gegenüber allen Religionen und Kulturen sind. Wir versuchen respektvoll und wertschätzend miteinander umzugehen. Dabei kann jeder seine Stärken und Schwächen kennenlernen. Durch aktive Mitgestaltung in der Gemeinschaftlernen wir verantwortungsvoll Aufgaben zu übernehmen und vereinbarte Ziele zu erreichen.

www.pfadi-dornbirn.at
Marc Hofer, Software-Entwicklung
ROTE NASEN

ROTE NASEN Clowndoctors

Der Verein sieht seine Aufgabe darin, allen österreichischen Spitälern und Pflegeinstitutionen, in denen leidende Menschen der Clownbetreuung bedürfen, das Programm zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ist es Auftrag der ROTE NASEN Clowndoctors, auch gesunden Kindern die Angst vor dem Krankenhaus zu nehmen und in fröhlicher Form über Spital, Krankheit und Gesundheits-Vorsorge zu informieren.

www.rotenasen.at

Michael Fleisch, Software-Entwicklung
Tischlein deck dich

TISCHLEIN DECK DICH Vorarlberg

Der Verein TISCHLEIN DECK DICH, der sich zur Aufgabe macht, bedürftige Menschen in Vorarlberg unentgeltlich mit Lebensmitteln zu unterstützen, ist eine private Hilfsorganisation auf ehrenamtlicher Basis.

www.tischlein-deckdich.at Dankesschreiben

Tobias Kilches, Produktmanagement
Provikubu

Provikubu e.V. - Projekt Villa Warna Warni

Das gemeinnützige Projekt "Villa Warna Warni" wurde November 2011 gegründet und hat zum Ziel, Kindern der Insel Nias (Indonesien) Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Ausserdem verfolgt es eine langfristige autarke Position des Kinderheims in Sachen Ernährung durch eigene Tierhaltung und eigenen Pflanzenanbau.

www.projektvillakunterbunt.de

Willi Berenz, Organisationsberatung
Hai-Stiftung

Hai-Stiftung - für den Schutz und die Erforschung der Haie

Die Hai-Stiftung unterstützt oder leitet selbst verschiedene Projekte, die dem Schutz der Haie dienen. Projekte mit wissenschaftlichem Charakter sollen unser Wissen über Haie erweitern und Wege finden, um Haie besser zu schützen. Weitere Projekte sollen dazu beitragen, das Image der Haie zu verbessern und die Öffentlichkeit über die Haie selbst, ihre wichtige Rolle im Oekosystem der Meere und die Bedrohung von Haiarten zu informieren.

www.hai.ch

Peter Müller, Vertrieb und Beratung
UNICEF Deutschland

UNICEF Deutschland

Manchmal brauchen uns Kinder hier, jetzt und sofort. Dann ist schnelle Hilfe gefragt - gerade dann, wenn die Situation der Mädchen und Jungen nicht für die Öffentlichkeit sichtbar ist. Zum Beispiel in "stillen" Krisen wie in der Zentralafrikanischen Republik. UNICEF steht Kindern in rund 150 Ländern zur Seite und ist innerhalb von 72 Stunden dort, wo Kinder Hilfe brauchen. Für diese schnelle und bedingungslose Arbeit sind Spenden unerlässlich. Vor allem Spenden, bei denen UNICEF selber entscheiden kann, wohin sie gehen, sind daher enorm wichtig. Sie ermöglichen es, auch Mädchen und Jungen im Rahmen der oft unterfinanzierten Arbeit in chronischen Krisenregionen wie Afghanistan, Tschad oder Mali zu helfen.

www.unicef.de

Toni Schmidt, Organisationsberatung
Wassersport Arbon WiSo

Tierschutzverein Düsseldorf und Umgebung e.V.

Der Tierschutzverein Düsseldorf wurde bereits im Jahr 1873 gegründet und betreibt als seine Hauptaufgabe das Düsseldorfer Tierheim. Mehr als 30 Mitarbeiter kümmern sich dort im Schnitt um mehr als 450 Tiere. Allein im Jahr 2015 wurden mehr als 3000 Tiere aufgenommen und versorgt. Weitere große Aufgaben und Projekte sind der Kampf gegen Tierversuche, sowie das Düsseldorfer Jugendtierschutz-Projekt, in dem Kinder für den Tierschutz sensibilisiert werden.

www.tierheim-duesseldorf.de

Saskia Di Canto, Organisationsberatung
Stiftung Valentina

Stiftung Valentina

Eine Stiftung zur Unterstützung der häuslichen Pflege und intensiv-medizinischen Betreuung insbesondere krebskranker oder schwerkranker Kinder und deren Familien. Nicht wenige Kinder – wie auch Valentina Peter aus Wangen im Allgäu – werden von einem schweren Krebsleiden heimgesucht. Dabei spielen Alter, Geschlecht, Herkunft etc. keine Rolle. Die notwendige Therapie bedeutet meist einen sehr langen Leidensweg für die Kinder (und die ganze Familie), ohne dass ein Überlebenserfolg garantiert werden kann. Oft ist es wünschenswert, diese Kinder – vor allem auch in ihrer letzten Lebensphase – intensiv-medizinisch zu Hause zu betreuen.


www.stiftungvalentina.de Dankesschreiben

Thomas Umbricht, Organisationsberatung
Wassersport Arbon WiSo

Wassersport Arbon WiSo

Wassersport Arbon WiSo fördert in den Bereichen Schwimmen, Wasserball, Wasserspringen, Schwimmschule und Aquafitness. Die beiden Vereine SC WiSo Euregio St. Gallen und der SC Arbon 1913 wollen dies gemeinsam weiter aufbauen damit eine Überregionale Bekanntheit entsteht. Mit der Spende wird einerseits das Regionalkader unterstützt als auch das Trainingslager welches im Frühling stattfindet.

www.wsaw.ch

Maren Ruf, Organisationsberatung
Galgo, Cat & Co

Tierschutzverein Galgo, Cat & Co. - Tierrettung, Vermittlung, Beratung

Galgo, Cat & Co ist ein eingetragener Tierschutzverein mit Sitz in Rankdweil/Österreich, der sich in seiner Arbeit hauptsächlich den Windhunden aus dem In- und Ausland widmet. "Gemeinsam etwas bewegen!" Dieses Motto beschreibt wohl am besten die Gruppe der Aktiven von Galgo, Cat & Co. Die Liebe zu Tieren und zu Windhunden im Speziellen, hat unsere Lebenswege kreuzen lassen, zu langjährigen Freundschaften geführt und sich in einer aktiven Gruppe für Galgo, Cat & Co manifestiert.

www.galgo-cat.at

Andreas Jochum, Organisationsberatung
World Vision

World Vision Österreich - Unterstützung der Dorfgemeinschaft des Patenkindes Musa

World Vision ist eine christliche Hilfsorganisation, die langfristige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Nothilfe und Anwaltschaftsarbeit leistet. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Unterstützung von Kindern, Familien und ihrem Umfeld bei der Überwindung von Armut, Hunger und Ungerechtigkeit.

www.worldvision.at

Florian Marlovics, Organisationsberatung
Rettet das Kind - Vorarlberg

RETTET DAS KIND - Vorarlberg

... ist eine unabhängige Hilfsorganisation für Kinder und deren Familien in Vorarlberg
... ist da, wenn Kinder uns brauchen - schnell und unbürokratisch

www.rdkv.at

Lukas Wabnig, Software-Entwicklung
Nikolausspielrunde Götzis

Nikolausspielrunde Götzis

Seit 50 Jahren ist die Nikolausspielrunde Götzis unterwegs um den Kindern und Familien die Geschichte vom heiligen Nikolaus zu erzählen. Aber an diesem Abend geht es um mehr, es geht darum, dass sich die Familien zu einem besinnlichen Abend versammeln. Es geht darum, Werte, das Teilen und Beschenken und die Nächstenliebe zu vermitteln. Mit seinem Begleiter, Knecht Ruprecht, soll aber auch aufgezeigt werden, dass Menschen nicht nach ihrem Aussehen oder ihrer Herkunft beurteilt werden dürfen und Ausgrenzung keinen Platz in unserer Gesellschaft haben darf.

Michael Cukrowicz, Software-Entwicklung
Oesterrichische Wasserrettung

Österreichische Wasserrettung, Abteilung Bregenz

Neben der erfolgreichen Rettung aus dem Wasser ist auch die Erstversorgung des Patienten an Land wichtige. Ein Rettungsschwimmer im Wasserrettungseinsatz kann mit den verschiedensten Notfällen konfrontiert sein. Alle diese Notfälle erfordern ein schnelles und richtiges Handeln, um dem Patienten möglichst rasch erstversorgen zu können. Daher ist eine erweiterte Erste Hilfe Ausbildung notwendig, die durch ständige, regelmässige Schulungen aktuell gehlaten wird.

www.bregenz.owr.at

Ibro Veladzic, Software-Entwicklung
UNICEF SCHWEIZ

UNICEF SCHWEIZ - "Winterhilfe für Flüchtlingskinder"


Hunderttausenden von Flüchtlingskindern in Syrien, im Irak, im Libanon und in weiteren Ländern des Nahen Ostens steht ein kalter und harter Winter bevor. Sie hausen in unbeheizten Notunterkünften und Zelten, sie haben keine warmen Kleider und keine wasserdichten Schuhe, um sich vor dem Schnee und den Minustemperaturen zu schützen. Mit einer der grössten Hilfsaktionen in der Geschichte von UNICEF versorgen wir die Flüchtlingskinder unter anderem mit Decken und Winterkleidern. Helfen Sie uns, die Mädchen und Buben durch den Winter zu bringen.
Bild: (© UNICEF)

www.unicef.ch

Tobias Zeiger, Organisationsberatung
Gnadenhof

Argenhof - Gnadenhof "Lebenswürde für Tiere e.V."


Schutz-, Pflege- und Therapieeinrichtung für Tiere aus der Not. Eng umschlungen von dern Argen, einem Wildwasserfluss von einmaliger Schönheit, bietet der 7,5 Hektar grosse Argenhof, ein ehemaliges Reemtsma-Gestüt, mit seinen Stallungen, seinen für das Allgäu typischen sanften Hügeln und Wiesen Heimat, Schutz und Geborgenheit für über 170 kleine und grosse Tiere. Unsere Tiere haben, nach oft leidvollen Schicksalen voller Angst und Gewalt, hier ihre Zuflucht und in der wohl dosierten Begegnung mit liebevollen Menschen auch ihre innere Balance wieder gefunden.

www.der-gnadenhaof.de

Heinrich Büsser, Lernender Software-Entwicklung
Krebsforschung Schweiz

Krebsforschung Schweiz


Die seit 1990 bestehende Stiftung Krebsforschung Schweiz (KFS) sammelt Spendengelder, mit deren Hilfe sämtliche Bereiche der Krebsforschung gefördert und unterstützt werden: Grundlagenforschung, klinische, epidemiologische und psychosoziale Forschung sowie die pädiatrische Forschung, also die Forschung im Bereich von Krebserkrankungen bei Kindern. Die KFS legt besonderen Wert darauf patientennahe, von der Industrie unabhängige Forschungstätigkeiten zu unterstützen.

www.krebsforschung.ch

Werner Schönberger, Software-Entwicklung
ROTE NASEN

ROTE NASEN Deutschland e.V.


ROTE NASEN Clowns bringen Lachen, Lebensfreude und stärken das Selbstbewusstsein von kranken und leidenden Menschen - bei Kindern, Senioren und Flüchtlingen. Unsere Clowns sind keine Ärzte, sondern ausgebildete Künstler. Sie improvisieren anstatt zu operieren: Ihre Medizin ist der Humor. Jede Spende bringt Hoffnung und neuen Mut.

www.rotenasen.de

Jan Hoffmann, Organisationsberatung
Trauerland

Trauerland - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V.


Der gemeinnützige Verein „Trauerland“ begleitet seit 1999 Kinder und Jugendliche, die einen nahestehenden Menschen verloren haben. Das rein spendenfinanzierte Hilfsangebot umfasst Trauergruppen für Kinder und Jugendliche, Trauertreffs für junge Erwachsene, Einzelberatungen und Kriseninterventionen in akuten Notlagen. Darüber hinaus gibt es eine telefonische Beratungs-Hotline für Ratsuchende. Alle Angebote können von den Betroffenen kostenfrei in Anspruch genommen werden.

www.trauerland.org Dankesschreiben

Markus Piff, Software-Entwicklung
Therapiezentrum Yanapasayku

THERAPIEZENTRUM YANAPASAYKU


Das Therapiezentrum Yanapasayku, bietet qualifizierte therapeutische Einzelbehandlungen und Gruppenbehandlungen in den Bereichen Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie an. Hinzu kommen pädagogische und therapeutische Unterstützung im häuslichen Umfeld, Informationsveranstaltungen und Workshops. Wir behandeln Menschen aller Altersstufen mit unterschiedlichen Krankheitsbildern, Behinderungen, Störungen und Problemen. Der Schwerpunkt liegt jedoch im Bereich Pädiatrie (Kinderheilkunde).

www.yanapasayku.de

Corina Pfister, Buchhaltung und Manuel Garcia, Organisationsberatung
Gassenküche St. Gallen

Gassenküche St. Gallen


Das Gassenküche steht grundsätzlich allen interessierten volljährigen Personen offen und richtet sich fachlich in erster Linie an Menschen mit Alkohol-, Drogen- oder Verhaltensproblemen. Die Gassenküche ist ein Zufluchtsort und Treffpunkt für Menschen, die ein Leben am Rande der Gesellschaft führen und bietet ein günstiges, nahrhaftes Mittagessen und kostenlose Zwischenverpflegung sowie Kaffee und Tee an.

www.stiftung-suchthilfe.ch Dankesschreiben
Roman Blaser, Organisationsberatung
FC Rüthi

Fussballclub Rüthi


Der Fussballclub Rüthi ist der südlichste Verein im St. Galler Rheintal. Wir üben das Hobby Fussball mit grosser Leidenschaft aus und pflegen ein intaktes Vereinsleben. Mit gut 100 Aktivmitgliedern und ca. 50 Junioren sind wir ein kleiner Verein.

www.fcruethi.ch
Johannes Steinhauser, Leiter Software-Entwicklung
CBM Christoffel Blindenmission

cbm christoffel blindenmission


Der Auftrag unserer Entwicklungsorganisation ist es, Menschen mit Behinderungen zu fördern sowie Menschen vor Behinderung zu bewahren. Mit einer Behinderung leben 15 Prozent der Menschen - mehr als 1 Milliarde - schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Weltweit fehlt sieben von zehn Menschen mit Behinderungen eine fachgerechte Betreuung, sie leben in den Armutsgebieten. Es sind Menschen ohne Zugang zu Bildung und Entwicklung - nur weil sie nicht sehen, nicht hören, nicht gehen können oder mit einer anderen Behinderung leben müssen. Diese Kinder, Frauen und Männer gehören zu den am häufigsten vergessenen Menschen auf dieser Welt. Diesen Ärmsten hilft die CBM!

www.cbmswiss.ch Dankesschreiben
Emir Tanriverdi, Software-Entwicklung
SOS-Kinderdorf Österreich

SOS-Kinderdorf Österreich


SOS-Kinderdorf betreut bereits seit 15 Jahren unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Angesichts der Entwicklungen seit dem vergangenen Jahr haben wir uns entschlossen, unsere Angebote für junge Flüchtlinge in Österreich zu erweitern.
Für uns alle bei SOS-Kinderdorf gilt: Kinder sind Kinder, egal wo sie geboren wurden. Jedes Kind hat ein Recht auf ein liebevolles Zuhause, in dem es sicher und respektiert aufwachsen und zuversichtlich in die Zukunft blicken kann.

www.sos-kinderdorf.at
Fridtjof Steffen Schuster, Organisationsberatung
Tigerwald

Raubtier- und Exotenasyl e.V.


Das Raubtier- und Exotenasyl ist eine Auffangstation für in Not geratene Raubkatzen, Primaten und Exoten aller Art. Tier aus illegaler oder schlechter Haltung finden hier ein neues Zuhause. Derzeit leben im Raubtierasyl fünf sibirische Tiger, ein Puma, ein Polarfuchs, ein Rotfuchs, ein Schneeaffe, ein Karakal, ein Luchs und einige Kleintiere. Das Grundstück, auf dem das Asyl mit Hilfe von Unterstützern und hartem Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer Platz gefunden hat, soll verkauft werden.

www.raubkatzenasyl.de
Stephanie Sander-Franzke, Organisationsberatung
Ambulanter Kinderhospizdienst Bodenseekreis

Ambulanter Kinderhospizdienst Bodenseekreis


Wenn Kinder von Sterben und Tod betroffen sind, brauchen sie und ihre Familien besondere Unterstützung. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Vieles wächst einem über den Kopf. Fragen über Fragen und niemand oder nur wenige, die hilfreich beistehen. Viele Menschen sind hilflos und unsicher, wenn Kinder dem Tod begegnen. Ziel unserer Arbeit ist es, diese Hilflosigkeit aufzufangen, die Familien und ihr Umfeld zu stärken und die Angehörigen zu entlasten. Als ambulanter Dienst begleiten wir betroffene Kinder und Jugendliche mit ihren Familien zuhause in ihrem gewohnten Umfeld.

www.kinderhospizdienst-bodensee.de
Martin Mangeng, Organisationsberatung
VGT

VGT Verein gegen Tierfabriken


Der Verein Gegen Tierfabriken (VGT) Österreich wurde 1992 gegründet. Kernidee des Vereins ist der Schutz des Lebens und Wohlbefindens ausnahmslos aller Tiere, egal ob Haustiere, sogenannte Nutztiere oder Wildtiere in Freiheit oder Gefangenschaft. Jedes Lebewesen mit Bewusstsein ist leidensfähig und hat einen eigenen Willen sich sein Leben selbst zu gestalten. Der Schutz des Lebens und Wohlbefindens der Tiere steht über kulturell, historisch oder religiös begründeten menschlichen Übergriffen gegenüber anderen Spezies.

www.vgt.at
Fabian Seidler, Lernender Software-Entwicklung
Fondazione Lavizzara

Fondazione Lavizzara - Zum Schutz der Ziegen im Lavizzaratal


Viele Ziegen entfernen sich im steilen Gelände von der Herde, verlaufen sich oder stürzen den Felsabgrund hinunter. Wird in Betracht gezogen, dass die Ziegen oft die einzige Einnahmequelle der Bergbauern sind, sind solche Verluste verheerend. Die Stiftung Lavizzara hat sich zum Ziel gesetzt, die Vieherden durch den Bau von Zäunen in den gefährlichen Gebieten zu schützen. Das Projekt sieht einen Bau von insgesamt 12 Kilometern Umzäunung im steilen und felsigen Gelände vor, um die Ziegen in rutschigen und gefährlichen Gebieten vor dem Tod zu bewahren.

www.flavizzara.com Dankesschreiben
Christian Schoissengayer, Vertrieb und Beratung
Vier Pfoten

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz


VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien und weiteren Niederlassungen in insgesamt elf Ländern. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation setzt sich mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten für den Tierschutz ein. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen z.B.: Streunerhunde- und -katzen, Nutz-, Wild- und Heimtiere aus nicht artgemäßer Haltung. VIER PFOTEN sorgt für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.


www.vier-pfoten.org
Oliver Nolte, Software-Entwicklung
Sea-Watch e.V.

Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung von Flüchtenden


Sea-Watch e.V. eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtenden verschrieben hat. Angesichts der humanitären Katastrophe leistet Sea-Watch Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Institutionen und steht öffentlich für legale Fluchtwege ein. Da sich eine politische Lösung im Sinne einer #SafePassage, wie sie von uns gefordert wird im Moment nicht abzeichnet, haben wir unsern Aktionsradius erweitert und neue Pläne geschmiedet. Wir sind politisch und religiös unabhängig und finanzieren uns aus privaten Spenden.


www.sea-watch.org
Hatem Ben Belgacem, Vertrieb und Beratung Printplus Druck.X
swissvision

swissvision


In Tunesien verlassen jährlich 100'000 Kinder die Schule (darunter 10'000 aus der Primarstufe), weil ihre Eltern die Kosten für die Schultasche, Bücher, Material und Kleider nicht mehr bezahlen können. Wir unterstützen Regionalbibliotheken mit Büchern und Jahresabonnements für ihre jungen und älteren Abonnenten. Im Bereich der Weiterbildung und Berufsbildung arbeiten wir mit dem Institut AFAK zusammen und übernehmen einen Teil der Kosten für die Ausbildung zur Coiffeuse, zum Elektriker, Pizzaiolo, Pâtissier oder Näherin.


www.swissvision.org
Henning Lehnertz, Organisationsberatung
miteinanderleben

miteinanderleben e.V.


Eine Kooperation zwischen der Fachhochschule Pforzheim und der gemeinnützigen "miteinanderleben Service GmbH" soll in dieser Hinsicht durch ein innovatives Projekt Abhilfe schaffen: "Lego - sozial spielend recyceln" ist die Bezeichnung für die Idee, Menschen mit körperlichen, psychischen oder geistigen Einschränkungen und verminderter Belastbarkeit einen individuell passenden Arbeitsplatz zu bieten.


www.miteinanderleben.de
Ali Yilmaz, Software-Entwicklung
Kindergarten Grisseler

Kindergarten Grisseler


Die Spende unterstützt den Kindergarten Grisseler in Feldkirch beim Jahresthema: "Ob Wald, Wasser oder Haus - mit Tieren kenn ich mich aus!".


www.feldkirch.at
Fabio Siegrist, Produktmanagement
SAKK

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung


Gemeinsam gegen Krebs – Mit Ihrer Spende helfen Sie Krebspatienten von heute und morgen. Sie unterstützen die Krebsforschung allgemein, fördern ausgewählte klinische Forschungsprojekte oder stärken gezielt die Forschung zu einzelnen Krebsarten. Ihre Spende an die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung hilft mit die Qualität der Behandlung zu sichern und die Heilungschancen von Krebspatienten weiter zu verbessern.


www.sakk.ch Dankesschreiben
Herbert Illedits, Software-Entwicklung
Musikverein Fussach

Musikverein Fussach - Jugendkapelle "Young-Stars"


Hinter dem Namen Stars verbirgt sich die Jugendkapelle des Musikvereins Fußach. Dabei handelt es sich aber nicht nur um eine Jugendkapelle in der Jugendliche miteinander musizieren können, sondern es geht viel mehr um eine modulare Lerneinheit in der Kinder und Jugendliche ihr Talent am Instrument zusätzlich zum Musikschulunterricht erweitern können.


www.mv-fussach.at
Dragan Promicac, Software-Entwicklung
Serbischer Tanz- und Kulturverein

Serbischer Tanz- und Kulturverein Vuk S. Karadzic


Der Serbische Tanz- und Kulturverein, benannt nach dem bedeutendsten Sprachreformator Serbiens, wurde 1992 in Rorschach gegründet. Seither konnte der Verein über 500 Künstlerinnen und Künstler im Alter zwischen 4 und 50 Jahren für die Serbische Folklore begeistern und zählt aktuell knapp 150 aktive Mitglieder. Der Verein ist nicht nur bestrebt die Kultur Serbiens zu pflegen, sondern diese auf künstlerische Art und Weise - durch Tanz, Musik und Gesang - der gesamten Schweizer Bevölkerung näher zu bringen. Mit diesen kleinen Schritten erhofft sich der Verein die Türe zur Integration fremder Kulturen in der Schweiz noch weiter zu öffnen.


www.kudvsk.ch
Dominik Iffland, Organisationsberatung
Freiwillige Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Oberreitnau e.V.


Mit der Spende wird beispielsweise die kürzlich Beschafften Einsatzstiefel für die Wache Nord der Feuerwehr Lindau mitfinanziert. Die Lederstiefel sind speziell für den Feuerwehrdienst zugelassen und müssen verschiedene Normen erfüllen. Da aber auch bestimmte Gummistiefel diese Norm erfüllen können, werden aus Kostengründen nur diese als Standardstiefel eingesetzt. Da sie aber schlecht kälte- und wärmeisolierend und oftmals auch sehr unbequem sind, können sich nun die Feuerwehrleute aus Lindau-Oberreitnau, an den Vorzügen moderner Einsatzstiefel aus Leder freuen.


Nalan Oral, Administration
FC Diepoldsau

FC Diepoldsau, E-Junioren


Unsere Juniorenarbeit sehen wir als wichtigen und integralen Bestandteil der Jugendarbeit. Wir wollen jedem Kind aus Diepoldsau die Möglichkeit geben, Fussball zu spielen. Der FC Diepoldsau-Schmitter und der FC Widnau arbeiten in der Nachwuchsförderung eng zusammen. Die Nachwuchsabteilung stellt aufgrund der guten Trainingsbedingungen und den ausgewiesenen Nachwuchstrainern ein attraktives Sprungbrett zum Spitzen- und Leistungsfussball dar.

www.fcdiepoldsau.ch

Stephan Breywisch, Vertrieb und Beratung
Tabalugahaus

Schutzräume für Kinder Duderstadt GmbH


Das Projekt: Die Peter Maffay Stiftung ermöglicht seit mehreren Jahren benachteiligten Kindern und Jugendlichen Aktivaufenthalte in der Natur. Auch Prof. Hans Georg Näder, aufgewachsen in Duderstadt und Inhaber der Firmengruppe Ottobock, hegte bereits lange den Wunsch, Kinder zu unterstützen, "die nicht so behütet aufgewachsen sind" wie er selbst. Aus dieser Intention und der Freundschaft zu Peter Maffay entwickelte sich das Projekt "Schutzräume für Kinder" in Duderstadt.


www.tabalugahaus.de
Daniel Widmer, Organisationsberatung
Schweizerisches Rotes Kreuz

Schweizerisches Rotes Kreuz


In rund 30 Ländern trägt das Schweizerische Rote Kreuz zum Aufbau von Gesundheitsdiensten und der Bekämpfung von Epidemien bei. Nach Katastrophen leistet das SRK Nothilfe und unterstützt die Bevölkerung bei Wiederaufbau und Katastrophenvorsorge.

www.redcross.ch

Max Spies, Leiter Printplus AKADEMIE
Maristenkolleg Mindelheim Gymnasium

Maristenkolleg Mindelheim Gymnasium

Architekturwettbewerb "Ideen für Mindelheim"

Das P-Seminar der diesjährigen Q11 am Maristenkolleg Mindelheim veranstaltet im Frühjahr 2016 einen Wettbewerb. Ziel ist, dass sich Kinder und Jugendliche mit ihrer Umwelt und Stadt auseinandersetzen. Durch altersgerechte Einstufung gewährleisten die Projektverantwortlichen einen fairen und geregelten Wettbewerb in den Kindergärten, in der Grundschule und in den Mindelheimer Unterstufen. Für die unterschiedlichen Altersgruppen werden folgende Thmen angeboten: Kindergärtner: "Mal dir deinen Spielplatz", Grundschule: "Gestalte dein Traumhaus", Unterstufen: "Bau dir das neue Mindelheimer Rathaus".

www.maristenkolleg.de

Tobias Sporer, Organisationsberatung
Glühwürmchen

Glühwürmchen e.V.


Der Glühwürmchen e.V wurde von Eltern und Angehörigen krebskranker Kinder am 14.11.2002 gegründet. Absicht der ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitglieder ist es, schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten. Hilfe in Form von Gesprächen, Beratung, Unterstützung und finanziellen Zuwendungen

www.gluehwuermchen.de

Patrick Schlenker, Produktmanagement
Unsere kleine Farm

Unsere kleine Farm - Fantasie, Erlebnis, Bewegung und Spiel


Kinder im Alter von 4-9 Jahren erlernen hier in kleinen Gruppen spielerisch den Umgang mit dem Pferd. Spiel, Spass und Bewegung... ob auf der Reitanlage oder inmitten der Natur. Verschiedene Sachen erleben und entdecken. Seit Mai 2013 gibt es auch die "Schule am Bauernhof". Kindergärten und Schulklassen sollen das Leben der Menschen und Tiere auf dem Bauernhof kennenlernen.

www.farm-berchtold.at

Nadine Plüss, Marketing
Eishockeschule Scuol

Eishockeyschule Scuol 2016


Jährlich wird eine 1-wöchige Eishockeyschule mit 110 Kids + 15 Staffmitglieder durchgeführt. Mit 17 Eiseinheiten ist die "Eishockeyschule Scuol" das Lager mit den meisten Eiszeiten in der Schweiz. Neben dem Eis wird die Koordination und Ausdauer auf spierlerische Weise verbessert. Kurzum bietet das Camp alles was sich ein zukünftig professioneller Eishockeyspieler wünschen kann.

www.eishockeyschule-scuol.ch

So erreichen Sie uns
Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Branchensoftware von Printplus.

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten telefonisch:

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 17:00 Uhr

Telefonnummer

+41 71 737 98 00